Preisschießen 2014

Gescher. Ein Preisschießen richtete die St.-Johannes-Schützengilde Estern jetzt an der Gebrüder-Grimm-Schule aus. Als treffsicherster Schütze erwies sich hierbei wie beim vorigen Preisschießen Sebastian Ening, der seinen Titel somit verteidigte und neben dem ersten Preis auch wieder den begehrten Wanderpokal vom Vorsitzenden Alfred Sicking in Empfang nahm. Auf den Plätzen zwei und drei des traditionellen Schießwettbewerbes folgten Berthold Elfering und Josef Lütke-Sunderhaus. Bei den Frauen setzte sich Karin Hentschel gegen Brigitte Gaewers und Judith Olbing durch.

 

 

Neben den zahlreichen Preisen warteten nachmittags Kaffee und Kuchen sowie abends Gegrilltes auf die zahlreich erschienenen Vereinsmitglieder und ihre Familien. Musikalisch wurde das Preisschießen erstmalig durch die Ständchen-Gruppe des Musikzugs Gescher mit einem Platzkonzert begleitet. Am Ende des Preisschießens bedankte sich der Vorsitzende Sicking bei allen Aktiven, die durch ihren Einsatz zu einem reibungslosen Ablauf der beliebten Veranstaltung beigetragen hätten.

 

Von Allgemeine Zeitung